Theater SpielArt e.V.

gemeinnütziger Theaterverein

Wir über uns 

Niederdeutsches Tourneetheater 

Im März 2017 wird der heute gemeinnützige Theaterverein Theater SpielArt e.V. aus der Taufe gehoben! Es sind Menschen aus der Region, Theaterschaffende und Kulturinteressierte, Profis und Amateure, die sich zum Ziel gesetzt haben, ebenso künstlerisch anspruchsvolles wie innovatives Theater auf die Bühnen der Region zu bringen. 

In dieser neu gegründeten freien Theatergruppe haben Menschen zusammengefunden, die mit Anspruch - Anspruch an sich selbst - ihrer Leidenschaft frönen: dem Theaterspiel.
Ihren tradierten Theatervereinen entwachsen, suchen sie die Herausforderung, stellen sich voll und ganz in den Dienst einer gemeinsamen Sache, suchen die Begegnung mit sich selbst: in der Gemeinschaft mit anderen wollen sie sich spielerisch mit ihren Grenzen konfrontiert sehen und diese nach Möglichkeit überschreiten. Mehr als nur sinnvolle Freizeitgestaltung ist da gesucht, ja gefordert. Da ist vieles möglich, was andernorts nicht einmal angedacht werden kann. Der Einzelne avanciert zum Kulturstifter, der, sich selbst nicht schonend, sich bewusst immer wieder neuen Herausforderungen aussetzt und in Gemeinschaft mit Gleichgesinnten Kultur schafft und diese in der künstlerischen Umsetzung seinem Publikum offenbart. Dieser ebenso intime wie hochsensible Prozess bedarf einer fachkundigen Führung, um das Mögliche möglich zu machen, ohne Frage ein Akt großen Vertrauens. Dieses Moment prägt unsere Theaterarbeit in besonderem Maße und macht sie erst zu dem, was sie für uns und unser Publikum idealerweise ist.

Dieses vorbehaltlose Engagement wird von allen Mitgliedern der Theatergruppe ehrenamtlich und unentgeltlich geleistet. Ein erklärtes Anliegen des professionell arbeitenden Leitungsteams ist die Förderung der niederdeutschen Sprache, die, durch die Europäische Charta der Regional- oder Minderheitssprachen geschützt, bei uns durch das Gemeinschaftserlebnis Theater in besten Händen ist, getragen von einem sich ständig neu konstituierenden Ensemble, das diese Sprachförderung durch seine Art des Theaterspielens nicht nur aktiv mitträgt und bewahrheitet, sondern seine regionale Identität unterstreicht. Wir praktizieren Ausbildungstheater, leisten Erwachsenenbildung im besten Sinne.
Dass diese fortschreitende Professionalisierung im Bereich des Amateurtheaters für den Einzelnen von Gewinn ist und sich im Hinblick auf die künstlerischen Ergebnisse mehr als auszahlt und somit Zukunft hat, das steht wohl außer Frage. Beleg dafür ist nicht nur die ständig steigende Anzahl von Interessenten und Mitwirkenden selbst, sondern vor allem anderen der nachweisbare Erfolg und Zuspruch beim Publikum. 

 

Die Kunst des Schauspielers lebt von dem,
was er nicht in Worten ausspricht.

Ernst August Schröder (1915 - 1994) war ein deutscher Schauspieler und Regisseur.


Der Umfang einer Rolle ist niemals ein Zeichen für Qualität.
Heinz Hilpert (1890 - 1967) war ein deutscher Schauspieler und Theaterregisseur.


Es gibt keine kleinen Rollen, es gibt nur kleine Schauspieler.
Konstantin Sergejewitsch Stanislawski, eigentlich Konstantin Sergejewitsch Alexejew (1863 - 1938) war ein russischer Schauspieler, Regisseur, Theaterreformer und Vertreter des Naturalismus.